Mord im Paradies

Der erste Fall für Lukas Heldorff

Hier finden Sie die ersten 30 Seiten des Manuskripts zum Download. Dieser Bereich ist Passwort geschützt – bitte kontaktieren Sie mich um den Zugang zu erhalten.

 

Das Exposé zum Buch

Lukas Heldorff steckt mitten in den Vorbereitungen, um in den österreichischen Inlandsgeheimdienst aufgenommen zu werden, als er abkommandiert wird, um einen Mordfall auf den Malediven zu lösen. Ein russischer Oligarch wurde in einem exklusiven Hotelresort erschlagen aufgefunden. Sowohl seine Frau als auch seine Geliebte hätten allen Grund gehabt, ihn zu ermorden, haben jedoch scheinbar wasserdichte Alibis. Lukas, selbst frisch getrennt, muss seine Theorie einer Beziehungstat bald verwerfen. Außerdem irritiert ihn, dass einige Regierungen offenbar nicht an einer Aufklärung interessiert sind, sondern den Fall möglichst rasch zu den Akten legen wollen. Lukas ermittelt in der Welt der Reichen und Schönen. Eine Welt, die ihm dank seiner Familie nur allzu bekannt ist, gegen die er sich aber bewusst entschieden hat. Unter der paradiesischen Oberfläche lauern Abgründe aus Gier, Macht und gekränkten Egos. Sobald er die internationale Dimension des Mordfalls zu erahnen beginnt, gerät er selbst in Gefahr …

 

Worte

Ziel: 70.000

Bereits geschrieben: 25.000

 

 

Zielgruppe

Kaum eine Destination weckt so viele Sehnsüchte und Fantasien wie die Malediven. (Allein 2018 sind fast 120.000 deutsche Touristen auf die Malediven gereist. Tendenz stark steigend.) Menschen lesen gern Unterhaltungsliteratur, die an ihrem Urlaubsort spielt. Viele mehr möchten gern einmal dorthin und bis dahin zumindest beim Lesen an einen Sehnsuchtsort gelangen. Ein Destination-Krimi wird allein hier schon auf einen ordentlichen Markt treffen. Darüber hinaus ist da die generell gigantische Fangemeinde von guten Krimis. 
Die Kombination von paradiesischer Umgebung und den Figuren mit tiefen Abgründen ergibt ein Buch, das als Unterhaltungsliteratur eine breite Masse anspricht. Die internationale Komponente ist ein in vielen Büchern, Serien und Filmen bewährtes Erfolgskonzept. 
Hauptkäufer wird die krimi-affine Frau sein, in deren Leben Sinnsuche, Reisen und Gerechtigkeitssinn eine Rolle spielen. Mit einem attraktiven Kommissar, der immer wieder faszinierende Frauen trifft, ist ein zusätzlicher Identifikationsfaktor gegeben. 

 

 

 

Der Hauptcharakter

Lukas Heldorff hat sich als Sohn reicher Eltern gegen deren Willen dazu entschlossen, Polizist zu werden. Aufgrund seiner Leistungen wird er bei der Polizei zwar geschätzt, aber er ist nicht vollends integriert. Als äußerst attraktiver Mann Mitte 30 hat er definitiv keine Probleme bei Frauen, gerät aber immer an jene der komplizierteren Sorte. 
Als einsamer Wolf kämpft er für Gerechtigkeit und ist hin- und hergerissen zwischen seinen eigenen Ansprüchen und der Erkenntnis, dass Recht in unserer Welt oft eine Frage des Geldes ist. Seine inneren Kämpfe lässt er sich niemals anmerken, aber er ist, wie so viele von uns, einer, der seinen Platz auf dieser Welt noch nicht gefunden hat. 

 

 

Kapitelübersicht

Prolog

Lukas ist frisch getrennt. Er stürzt sich in Arbeit und setzt alles daran, einen besseren Posten beim frisch umstrukturierten Inlandsgeheimdienst zu ergattern. Das Hearing soll in den nächsten Tagen stattfinden. Als sein Vorgesetzter ihm eröffnet, dass er für eine Interpolermittlung auf die Malediven abkommandiert wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Widerwillig und genervt bricht er auf, um eine offensichtliche Beziehungstat an einem reichen Russen aufzuklären. 

 

Tag 1

Das paradiesische Setting auf den Malediven steht im krassen Gegensatz zu den Ermittlungsbedingungen, die Lukas im Hotelresort vorfindet. Auf die Forensik ist kein Verlass und der lange Arm der russischen und maledivischen Regierungen reicht bis auf das kleine Atoll. Sein verschüchterter Kollege von der lokalen Polizei ist komplett eingeschüchtert und traut sich nicht, sämtliche Ermittlungsergebnisse mit ihm zu teilen. Sowohl die Frau als auch die Geliebte des Ermordeten erweisen sich bei der Befragung als kompliziert.

 

Tag 2

Der Druck von Interpol steigt und bis dato erweisen sich alle Spuren als kalt. Bei der Überprüfung der restlichen Hotelgäste wird Lukas bei einem Pärchen aus Angola stutzig. Um den Kopf frei zu bekommen, geht Lukas schnorcheln und trifft dabei die marokkanische Meeresbiologin Sarah, die ihn unglaublich fasziniert.

 

 

Tag 3

Lukas vertraut auf sein Bauchgefühl und lässt seine Kontakte spielen, um einem Verdacht nachzugehen. Hilfe kommt von unerwarteter Seite, durch die Interpolbeamtin Claire Durand. 

 

 

Tag 4

Lukas hat einen Verdacht und eine Theorie, aber er kann sie noch nicht beweisen. Als der internationale Druck steigt, schmiedet er mit Ibrahim, seinem maledivischen Kollegen, einen Plan für ein Ablenkungsmanöver. Außerdem ist er hin- und hergerissen zwischen seiner Professionalität und seinen Gefühlen für Sarah.

 

 

Tag 5

Es kommt zum Showdown und Lukas gerät in Lebensgefahr, aber er kann den Fall lösen. 

 

 

Epilog

Die Täter werden verhaftet, aber die grauen Eminenzen im Hintergrund können nicht belangt werden. Der Triumph fühlt sich nicht wie ein Triumph an.